> Ratgeber>Wassersportlerzubehör> Die passende Ausrüstung für das Segeln

Die passende Ausrüstung für das Segeln

Damit Ihre Bootsfahrten Ihnen stets Freude bereiten, gibt es einige Dinge, die Sie unbedingt berücksichtigen müssen. Selbstverständlich müssen Sie das obligatorische Sicherheits-Equipment, angepasst an Ihr jeweiliges Segelvorhaben, immer an Bord haben. Aber auch Ihre persönliche Ausstattung sollten Sie nicht vernachlässigen. Mithilfe unserer Checkliste finden Sie die passende Ausrüstung für ein längeres und komfortableres Segelerlebnis.

Schritt für Schritt zur passenden Ausrüstung

Bekleidung

Segeljacke Es ist notwendig, Ihre Segel-Kleidung der Jahreszeit entsprechend anzupassen. Im Sommer ist es vor allem wichtig, sich vor der Sonne zu schützen: denken sie an langärmlige Shirts und UV-beständige Kleidung. Im Winter oder für intensives Segeln brauchen Sie spezielle Funktionsbekleidung. Die ideale Kleidung besteht aus drei Schichten: einer ersten hautnahen und atmungsaktiven Schicht (Thermo-Unterwäsche), einer mittleren wärmenden Schicht (Fleece) und einer Segeljacke mit der passenden Hose.

 

Bootsschuhe oder Segelstiefel

Bootsschuhe

Sie können zwischen verschiedenen Schuh-Modellen wählen. Deckschuhe, von denen die bekanntesten die Docksides von Sebago sind, sind für wenig intensive und kurze Bootsfahrten sehr angebracht. Ihre Füße bleiben geschützt und die Schuhe trocknen dank Ihrer Ledersohlen schnell. Für sportlichere Segelfahrten wird empfohlen, Deck-Turnschuhe zu tragen. Sie sind leichter und geben Fuß und Knöchel besseren Halt. In der Winterzeit tragen Sie am besten Segel-Stiefel aus Leder oder Kunststoff.

 

Handschuhe und Mützen

Segelhandschuhe Gesicht, Hände und Füße frieren am schnellsten. Es ist also wichtig, diese Körperteile besonders zu schützen. Eine Mütze braucht nicht viel Platz und wird immer nützlich sein, selbst im Sommer in frischen Sommer-Nächten. Handschuhe sollten immer ein Teil Ihrer Ausrüstung sein: Sie schützen Ihrer Hände nicht nur vor Kälte, sondern auch vor Verbrennungen, die durch die Reibung mit dem Tauwerk entstehen können. Es gibt sie in vielen verschiedenen Größen und Ausführungen: Halbhandschuhe für Regattasegeln oder die Sommer Saison, Handschuhe mit langen Fingern für den Rest des Jahres. Eine Entscheidungshilfe für Segelhandschuhe finden Sie in unserem Ratgeber "Die passenden Segelhandschuhe wählen".

 

Stirnlampe mit rotem Licht

Stirnlampe Manchmal reichen zwei Hände nicht aus. Sie können es nicht riskieren, eine Hand auch noch für das Halten einer Taschenlampe zu entwenden. Die Stirnlampe ist für nächtliches Segeln geeignet. Sie sollten diese mit einer Option für rotes Licht wählen, da sich Ihre Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben und rotes Licht weniger aggressiv ist.

 

Taschenmesser

TaschenmesserAuf einem Schiff ist das Taschenmesser ein unverzichtbarer Bestandteil Ihrer Ausrüstung. Es ist vielseitig einsetzbar und es wird empfohlen, es immer griffbereit zu haben: in einer Ihrer Segeljacken-Taschen oder in der Nähe vom Steuer. Es kann ein Sicherheitselement sein (Durchschneiden eines Schots im Notfall), als Bootswerkzeug dienen (manche Messer sind mit Schäkelöffner und Marlspieker ausgestattet) oder einfach die Gemütlichkeit ermöglichen (Essen schneiden oder Flaschenöffner sein).

 

Automatische Rettungsweste

Rettungsweste Eine Rettungsweste ist obligatorisch für jede Person an Bord des Bootes. Eine automatische Rettungsweste wird stark empfohlen. Sie hat den Vorteil platzsparend zu sein und zugleich Sicherheit und Komfort zu bieten. Rettungswesten gibt es mit manuellem oder automatischem Auslösemechanismus.

 

Eine flexible und wasserdichte Tasche

wasserdichte Segeltasche Für Ihre Segelfahrten ist es viel praktischer, Ihre Sachen in einem wasserdichten Beutel aufzubewahren. Dieser lässt sich leichter als ein fester Koffer, der nicht für jede Bootsform angemessen ist, auf dem Boot verstauen. Außerdem können Sie so Ihre persönlichen Sachen trocken aufbewahren. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass Ihre Tasche ins Wasser fällt oder sich Ihr Boot mit Wasser füllt, aber zumindest wird so keine Luftfeuchtigkeit in Ihre Tasche eindringen.

 

Polarisierte Sonnenbrille

Sonnenbrille Sonne, Wind und Gischt erschweren oft die Sichtverhältnisse auf See. Eine Sonnenbrille kann dieses Problem beheben und besseren Komfort bieten. Darüber hinaus sollten Sie wissen, dass die Sonne auch Augenerkrankungen hervorrufen kann. Das Wasser reflektiert 5 bis 10 % der UV-Strahlen. Daher ist es besser, polarisierte Brillengläser zu wählen, da ein Polarisationsfilter die Blendung durch Lichtreflexion und Wind an der Wasseroberfläche einschränken kann. Mehr über Sonnenbrillen erfahren Sie in unserem Ratgeber "Die Sonnenbrille für den Wassersport richtig wählen".

 

Fernglas

FernglasWährend der Bootsfahrten sollten Sie stets ein Auge auf Ihr Segelgebiet haben. Die Überwachung der Sicht ist jede Minute entscheidend und die Fernsicht mit einem Fernglas gibt Ihnen zusätzliche Sicherheit während des Segelns. Es wird empfohlen, es in der Nähe des Steuers aufzubewahren, um einen schnellen Zugriff beim Aufkommen eines Problems zu ermöglichen. In unserem Ratgeber "Das passende Fernglas für Wassersportler" finden Sie weitere Informationen.

 

Wasserdichte Schutzhüllen

Wasserdichte SchutzhüllenEs gibt verschiedene Schutzhüllen, von denen die am weit verbreitetsten die Schutzhüllen für Handys sind. Einige Modelle ermöglichen die Nutzung des Touch-Screens durch die durchsichtige Hülle. Des Weiteren können Sie auch eine Dokumententasche verwenden, um Ihre Pässe, Schiffspapiere, Seekarten und Kreditkarten vor Wasser zu schützen.